Archiv

August 2019
Celsant I Konzert I Interkulturelle Bühne I Koblenz I 11.8.
Juli 2019
Celsant I Konzerte I Rudolstadt Festival I 6. & 7.7.
Mai 2019
Erick Manana & Lokanga Köln Quartett I Konzerte I Toulouse und Bordeaux I 3.5 und 4.5.
Celsant I Konzertabend I Urania Theater Köln I 20.5.
 
Januar 2019
Celsant I Gesicht zeigen für Koblenz I Ausstellungseröffnung in der Tarek-Galerie I Koblenz I 17.1.
"Am Anfang" von Bart Moeyaert I Erzähltheater mit Ausschnitten aus Joseph Haydns Oratorium "Die Schöpfung" I Mit Volker Hein, Theater und Katharina Hoffmann, Cello I Horizont Theater Köln I Januar-April
Master Abschluss-Konzert I Hindol Deb, Sitar; Katharina Hoffmann, Cello; Syavash Rastani, Perkussion I Loft, Köln I 20.1.
Klangreise I u. a. mit Ramesh Shotam, Perkussion; Kioomars Musayyebi, Santur; Katharina Hoffmann, Cello I Klangraum Kunigunde I Köln-Nippes I 27.1.
 
Dezember 2018
Celsant I Eröffnung der Fotogalerie Studio Hzwo I mit Fotografien von Hubert Hecker I Südstraße 20, Krefeld I 7.12.
Oktober 2018
Celsant und Reza Samani I Konzert I Altes Pfandhaus Köln I 13.10
Premiere: "Oh mein Gott..." von Anat Gov I Theaterproduktion jüdisches Theater Köln I Suite 1 für Violoncello solo von Johann Sebastian Bach, BWV 1007 I Theater der Pathologie Bonn I 25.10.
 
August 2018
Celsant I Viertelbar goes Stadtmusik I Bonn I 11.8.
Juli 2018
Erick Manana & Lokanga Köln Quartett I Concert I CC Esca I Antananarivo, Madagascar I 28.7.
Erick Manana & Lokanga Köln Quartett I Concert I CC Esca I Antananarivo, Madagascar I 27.7.
Juni 2018
Celsant & Percussion I Concert with Ershad Tehrani I Welträume Köln I 16.6.
Mai 2018
Erick Manana & Lokanga Köln Quartett I Concert I Casino de Paris I 17.5.
April 2018
Musik Matinée I Theater der Pathologie I Bonn I 29.4.
März 2018
Celsant I Concert I Kunsthaus Troisdorf I 16.3.
Celsant I Orientalisches Frühlingsfest I Röttgener Buchhandlung Bonn I 24.3.
Dezember 2017
Celsant I Ausstellungseröffnung Sharam Karimi I Kunsthaus Troisdorf I 1.12.
November 2017
Celsant I Gedenkveranstaltung für Prof. Klaus Brinkmann mit einem Vortrag von Manfred Osten I Emmaus-Kirche Bonn I 24.11.
Celsant I Ausstellungseröffnung Ruth Baumgarte I Ludwig Museum Koblenz I 17.11.

BIOGRAPHIE

Katharina Hoffmann begann das Cellospiel im Alter von neun Jahren in ihrer Geburtsstadt Siegen. Neben ihrem Magisterstudium der Musikwissenschaft, Philosophie und Germanistik in Freiburg, Florenz und Köln (gefördert durch die Studienstiftung des Deutschen Volkes) setzte sie ihre cellistischen Projekte und Studien weiter fort. Unter anderem wurde sie von Klaus-Dieter Brandt (Musica Antiqua Köln), Juris Teichmanis (Freiburger Barockorchester) und Katharina Troe an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln unterrichtet.

Ihre Musikprojekte reichen über die musikalische Gestaltung von Lesungen (gemeinsam mit Prof. Detlef Haberland zu Wolf von Niebelschütz), die Uraufführung zeitgenössischer Werke des Komponisten Emanuele C. Torrente in Florenz im Jahr 2004 bis hin zur Beschäftigung mit Renaissance-Musik (CD-Einspielung der Scherzi Musicali von Claudio Monteverdi 2003 in Weimar u. a. mit Aleksandra und Alexander Grychtolik). Ihre Dissertation über den italienischen Komponisten Luigi Nono (1924-1990) setzt sich mit sozialphilosphischer Deutung seiner Musik und den Zusammenhang zwischen Musik und Macht auseinander. Die Abgabe der Arbeit erfolgte im Jahr 2016 an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar. Als Gastdozentin war Katharina Hoffmann an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft im Sommersemester 2017 tätig im Fachbereich Musiksoziologie.

 

Seit einigen Jahren stehen interkulturelle Musikprojekte im Zentrum ihres Interesses. Katharina Hoffmann ist seit 2013 Mitglied des Lokanga Köln Quartettes rund um den madagassischen Sänger und Gitarristen Erick Manana, mit dem sie u. a. im Mai 2017 sowie 2018 im Casino de Paris auftrat, 2018 ein Album veröffentlicht hat und mit dem sie im Sommer 2018 auf Konzerttournee in Madagaskar war. Gemeinsam mit Poolad Torkamanrad gründete sie 2011 das Duo Celsant, bestehend aus Cello und Santoor. Das Duo entwickelt eigene Kompositionen und Improvisationen, und bewegt sich zwischen traditioneller persischer Musik, europäischer Klassik, Elementen des Jazz und der Minimal Music. Ziel ist es, die eigene, durch das Repertoire der westlichen klassischen Musik geprägte Spielweise am Cello durch eine orientalische Improvisationskunst zu erweitern, die virtuos mit den harmonischen Leitern (Dastgahs) und dem Fundus an Rhythmen und Melodien umgehen kann. Das Duo Celsant konzertierte u. a. im Ludwig Museum Koblenz, im Kunsthaus Troisdorf, in der Emmaus-Kirche in Bonn sowie in den Welträumen in Köln.

 

Katharina Hoffmann ist Cellolehrerin in Köln und an der Freien Waldorfschule Oberberg. Außerdem arbeitet sie in der Verwaltung der Rochusmusikschule Köln und veröffentlicht wissenschaftliche Texte zu musikphilosophischen Themen sowie Neuer Musik.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now